Transport der Buran - Teil 1

Aktuelles Vorbilder Modelle Presse Links Kontakt Datenschutz Gästebuch Suche


Raumschiff Buran auf Ponton von van Wees Im April 2008 erhielt das Technikmuseum in Speyer ein neues Ausstellungstück. Es handelte sich ein Exemplar des russischen Raumschiffs Buran. Der letzte Teil der Transports von Bahrain nach Speyer wurde von Rotterdam aus per Ponton durchgeführt. Im Hintergrund ist der Teleskopmast des Demag AC 300 von Scholpp zu sehen, der unter anderem die Rampen an das Ponton hob.

Kübler Actros 4160 Den Straßentransport erledigte die Firma Kübler. Auf der Seite des Hydrauliköltanks war ein Bild vom Transport der Concorde ins Technikmuseum Sinsheim angebracht.

Kübler Actros 4160 Zahlreiche Schaulustige verfolgten den Transport des Raumschiffs vom Naturhafen Speyer zum Technikmuseum.

Rumpf der Buran Der rund 31 Meter lange Rumpf der insgesamt 36 Meter langen Buran wurde ohne Flügel und Leitwerk transportiert.

Rumpf der Buran auf Scheuerle Flatkombis Selbst ohne Heckleitwerk überragt das Luftfahrzeug die Zugmaschine um Einiges. Kübler Actros Titan 4160 Als Zugmaschine kam die Actros Titan 4160 8x6 zum Einsatz.

Kübler MB Actros 4160 8x6 Auffallend sind die fehlenden Sideflaps. Diese konnten aufgrund des großen Hydrauliköltanks nicht mehr an den Seiten angebracht werden.

MB Actros 4160 Kübler Eine weitere Besonderheit der Zugmaschine ist der lange Radstand.

Kübler Scheuerle Flatkombi-Achsen Auf insgesamt 16 Scheuerle Flatkombi Achslinien wurde die Last verteilt.

Hitzeschutzkacheln der Buran Hier sind die Hitzeschutzkacheln recht gut zu erkennen.

Kübler Scheuerle Flatkombi-Achsen Bei der Einfahrt auf das Museumsgelände zeigte sich die Flexibilität der Achslinien.

weiter